Das tor zur hölle turkmenistan. Derweze

Gaskrater von Derweze

das tor zur hölle turkmenistan

Ausgebleicht wie ein Vampir posiert er grinsend vor einem Wandteppich mit traditionellem Muster, neben der Pferdezucht der halbe Stolz Turkmenistans. Wir sind 2013 mit einem Sonderzug in die Nähe des Kraters gefahren und dann von Jeeps abgeholt worden um noch eine Stunde nachts auf Wüstenpisten zum Krater zu fahren. Die meisten haben einen Besuch des Kraters fix im Programm, oftmals wird in der Nähe in einem Camp in der Wüste übernachtet. Alles leuchtet orange vom Feuer. Ein einzigartiges Schauspiel, das Besucher fasziniert — und Filmemacher inspiriert. Schadensminimierung auf turkmenisch Um das Austreten des giftigen Methangases zu stoppen, entschlossen sich die Fachleute schließlich es zu verbrennen. Etwa auf der Mitte der Strecke liegt der kl.

Next

Das Tor zur Hölle

das tor zur hölle turkmenistan

Nach wenigen Tagen sollte das Feuer ihren Berechnungen zufolge wieder ausgehen. Als Kourounis Jahre später zu dem Tor zurückkehrte, fand er es seltsam, dass es dort jetzt echte Toiletten gibt. Naturschauspiele und einmalige Landschaften gelten als sichere Touristenmagneten. Die Wissenschaftler fackelten nicht lange, schließlich waren die angrenzenden Dörfer in Gefahr. Auch interessant: Nachts ist das lodernde Feuer ein Spektakel Foto: Getty Images Karakum-Wüste wurde zum Schutzgebiet erklärt Auch andere Orten mit touristischem Potential — etwa in der Nähe der altertümlichen Städte Merv, Nisa und Köneürgenc, der historischen Festung Geok-Tepe und des unterirdischen Höhlensees Kow-Ata — werden nach und nach für Urlauber attraktiv gemacht.

Next

Derweze

das tor zur hölle turkmenistan

Also steckten sie die Gaswolke an. Im Gegensatz zu den Beschreibungen in den meisten Reiseführern glauben sie, dass das Tor zur Hölle und zwei andere nahe gelegene Krater durch Wasserbewegungen in der Karakum-Wüste entstanden sind. Sie hofften, dass es lediglich einige Wochen in Anspruch nehmen würde, aber es brennt seither. Die Luft erwärmte sich und wurde an den Rändern entlang geschoben, wo sie mit knapp 100 Grad Celsius aufstieg. Im Jahr 2013 erlaubte die Regierung dem Team, vier Tage lang ein Camp am Tor zur Hölle einzurichten.

Next

Derweze Krater

das tor zur hölle turkmenistan

Trotz der Gefahren des ewigen Feuers ist der Krater bisher nicht abgesperrt. Dessen Geschichte ist schnell erzählt: 1971 stießen sowjetische Geologen bei einer Probebohrung auf eine Gasblase, die explodierte; es bildete sich ein Krater von ca. Immerhin verfügt Turkmenistan über gewaltige Gasreserven, der Großteil davon gut behütet in der kaum bewohnten Karakum Wüste. Viele dieser Dinge sind allerdings nur vorübergehend vorhanden und nicht für die Dauer gedacht. Die Besucher nehmen eisige Temperaturen in Kauf, um dort zu übernachten. Während Usbekistan längst sein touristisches Potenzial erkannt hat und busseweise Japaner und Italiener von Mausoleum zu Mausoleum karrt, hat man das alte Ürgentsch ganz für sich. Um das gefährliche Methan loszuwerden, soll es in Brand gesteckt worden sein.

Next

Gaskrater von Derweze

das tor zur hölle turkmenistan

In der Wüste, die rund 80 Prozent des ehemaligen Sowjet-Staates bedeckt, finden immer wieder Gasbohrungen statt. Der Grund: Unter dem Turm lag eine unterirdische Höhle, die mit Methangas gefüllt war. Ort Darvaza auch Darweza oder Darweeza geschrieben , er ist nach meiner Karte ca. Wahrscheinlich ein bisschen wie ein kleiner Vulkan und für viele völlig unerwartet. Die Männer aus dem Dorf verlangen stolze vier Dollar pro Flasche.

Next

Das Tor zur Hölle

das tor zur hölle turkmenistan

Ziel sei es, eine der größten Wüsten des Planeten zu erhalten und seine Umweltprobleme zu lösen. Neben dem Auffangen des -Gases ist Verbrennen sicherer und umweltfreundlicher als das Ausströmen in die Atmosphäre. Beeindruckend ist der Krater natürlich vor allem nachts; man kann dann zwecks besserem Überblick auf einen kl. Vielleicht aus diesem Grund ist das Vorhaben, den Krater 2010 zu schließen, bislang auf die lange Bank geschoben worden. Rund um den Krater gibt es keine Sicherheitsgeländer. Touristenattraktion aus Versehen Eine Fehlberechnung von Wissenschaftlern führte zum heutigen Naturspektakel. Kein Wunder, wenn es vor allem Menschen mit besonderen Anliegen waren, die sich auf die Reise ans Tor zur Hölle machten.

Next